HOME

BAHNHOF
  HISTORIE
  NUTZUNGSKONZEPT
  FÜHRUNGEN

KULTUR

JAHRESKALENDER 2011

BERICHTE
  FOTOS

AKTUELLES

PIXELBAHNHOF

TERMINE

KONTAKT

SHOP

MITGLIEDSCHAFT

SATZUNG

GÄSTEBUCH

FRAGEBOGEN

 

Gästebuch

Name  

Email  

Nachricht

 

Prüfcode:
Zur Unterscheidung zwischen manuell und automatisch übermittelten
Nachrichten geben Sie die vier Ziffern wie oben angezeigt ein.

 

 

 
26.1.08 J. Hensch Julian.hensch(at)web.de

Leider bin ich eher skeptisch was die Zukunft des Gebaeudes angeht, es bedarf schon einer starken Vision um die benoetigten Mittel fuer eine Erhaltung bzw. Renovierung des Gebaeudes aufzutreiben. Also ein weiteres Museum ist da wirklich die ganz falsche Perspektive, man braeuchte eher etwas vorwaerts gewandtes wie Bildung oder Forschung, anstatt ein weiteres Museum ueber belangloses Zeug. Ich sehe da momentan nur zwei Perspektiven, entweder kann die Nordstemmener Buergerschaft fuer die Idee eine art \"Community\" und Congress Center einzurichten gewonnen werden und ist auch geschlossen bereit sich finanziell daran zu beteiligen (als Genossenschafter oder so)oder es kann ein ueberregionales Gastronomie/Veranstaltungs Konzept mit Investoren entwickelt werden, aber dies wir aufgrund des starken Standortes \"Hannover\" sehr schwierig.
Ich wuerde mich natuerlich auch freuen wenn dieses schoene Gebaude erhalten werden kann!
Ich wuensche euch viel Erfolg bei eurem Bemuehen!

 
6.10.07 Uwe Apitius uwe.apitius(at)t-online.de

Ich war am 04.10.2007 auf der ( ergänzenden )Mitgliederversammlung und war von der anschließenden  Vortragsreihe
über den Bahnhof von Nordstemmen sehr angetan und hoffe, das auch die Zukunft des Bahnhofes, insbesondere die
geplante Schienenverbindung zur Marienburg Realität wird.
Ich wünsche mir, das die zukünftigen Geldgeber ( Banken  usw. ) eine weitsichtige und großzügige Perspektive walten
lassen.
Ich komme wieder nach Nordstemmen.
Viele Grüße   U.A

 
21.9.07 S. Schütte-Turnau S.Schütte-Turnau(at)htp-tel.de
Ich las schon mehrfach in der Zeitung, daß der Nordstemmer Bahnhof auf der \'Kippe steht\'. Es ist eigentlich nicht zu fassen, daß ein solch schönes Gebäude einfach platt gemacht werden soll. Ich finde es überaus bemerkenswert, mit welchem Elan und Engagement Sie sich für die Erhaltung des Bahnhofs einsetzen. Ich wünsche Ihnen daher viel Kraft und Durchhaltevermögen, um Ihr Ziel zu erreichen. Machen Sie weiter so!!

 
21.9.07 H. Krummel heikru(at)web.de
Ich verfolge die Meldungen über den Bahnhof schon seit geraumer Zeit. Für mich ist es nicht nachvollziehbar, ein so schönes Gebäude einfach verfallen zu lassen und gar den Abriß zu beantragen. Die Bahn gibt soviel Geld für Prestigeobjekte aus, aber hier hat man es mit \'Geschichte\' zu tun. Die Nordstemmer Gemeinde wurde um 1900 herum weitgehend durch die Bahn geprägt. Die Infrastruktur entwickelte sich, es wurden Siedlungen gebaut, Nordstemmen blühte auf. Diese historische Bedeutung ist anscheinend noch nicht bis zu unseren Politikern durchgedrungen. Wie ist es sonst zu erklären, daß man von dieser Seite aus keinerlei Bestrebungen erkennen kann, den Bahnhof zu retten? Ich wünsche Euch auf jeden Fall alles Gute!

 
21.9.07 J. Bergmann JuleB90(at)web.de
Hallo liebe Bahnhofsretter,
ich bin zwar erst 17, aber ich fände es trotzdem schade, wenn der Bahnhof abgerissen werden sollte. Für mich ist er ein Stück erhaltenswerte Geschichte Nordstemmens. Hat Nordstemmen denn außer Bahnhof und ev. Kirche noch ein außergewöhnliches, denkmalgeschütztes Bauwerk zu bieten? Mir fällt da auf die Schnelle nichts ein... Es ist daher schon sehr bedenklich, daß sich die Vertreter der Gemeinde so zurückhalten und nicht mal moralische Unterstützung bieten. Wann sind nochmal die nächsten Wahlen?? Ich drücke Euch jedenfalls die Daumen, daß es klappt, den Bahnhof wieder zum Leben zu erwecken. Ich wünsche mir, daß er künftig ein kulturelles Zentrum im ach so schönen Nordstemmen bildet...
Viele Grüße, J. B.

 
10.9.07 Arne Schneider arne-schneider(at)htp-tel.de
Wir haben rund um Nordstemmen einen Betriebsausflug mit knapp 20 Kollegen unternommen und dabei eine Bahnhofsbegehung mit Hartmut Held getätigt. Es war alles sehr informativ und beeindruckend mitzuerleben mit wieviel Engagement und Herzblut insbesondere das Bahnhofsanliegen verfolgt wird.
Nochmals herzlichen Dank für alles, alles Gute und viel Kraft und Erfolg bei dem Bahnhofsvorhaben und allen anderen Aktivitäten.
PS. Die o.g. Begehung ist insbesondere für Aktivitäten mit mehreren Leuten sehr zu empfehlen.

 
3.8.07 Uwe Kaps
Hallo Hartmut,
die Internet-Präsentation ist gut gelungen. Freue mich für den Verein das die optische Aussenwirkung positiv ist. Dieses sollte man den Nordstemmern näher bringen. Alles brauch Weile.
Gruss Uwe Kaps

 
3.8.07 Jupp discoopa(at)yahoo.de
Es wähe ja wohl jammerschade um solch ein kulturhistorisches Gebäude. Es kann nicht nur Sache der Gemeinde Nordstemmen sein, dieses Kleinod zu erhalten, sondern die gesamte Region, Land, Bund usw. müssen dahinter stehen. Vielleicht hat Ernst August auch einige " GROSCHEN " übrig, denn für seine Vorfahren wurde dieses Kleinod geschaffen.
Gutes Gelingen

 
13.7.07 Alexander info(at)arsligna.com
Ich wünsche Euch alles, alles Gute!
Hoffentlich könnt Ihr den Bahnhof retten!!!!!!!!!!!!!!!!!!